Servicetelefon

0 70 33 / 39 12 90
info@muenzkauf.de

Öffnungszeiten und Abholung
nach Terminvereinbarung

The Queen's Beasts - White Greyhound of Richmond 2021

1 oz Goldmünze der Serie "The Queen's Beasts" - Motiv 2021: White Greyhound of Richmond

 

Im September 2020 ist die zehnte und somit letzte Bullionmünze der bei Sammlern aufgrund der hochwertigen Prägung und detaillierten Gestaltung sehr beliebten Serie "The Queen's Beasts" erschienen: White Greyhound of Richmond - Weißer Windhund von Richmond.
Die 2016 gestartete Münzserie ist den zehn Wappentieren des Vereinigten Königreichs gewidmet, die 1953 anlässlich der Krönung Elisabeth II. vom britischen Bildhauer James Woodford als imposante fast zwei Meter große Gipsstatuen geschaffen wurden und den Stammbaum Elisabeth II. symbolisieren sollen. Die Statuen wurden zur Krönungszeremonie vor der berühmten Westminster Abbey (London) aufgestellt und befinden sich heute allesamt im kanadischen Nationalmuseum für Geschichte und Gesellschaft in Gatineau (Quebec).

The Queen's Beasts - White Greyhound of RichmondHergestellt wird die Serie von der seit 1980 in Llantrisant (Wales) ansässigen Royal Mint, die bereits 886 in London gegründet und bis zum Umzug dort tätig war. Den Serienstart bildete der "Lion of England" 2016 - Löwe von England, gefolgt von "Griffin of Edward III." 2017 - Greif von Edward III. (mythisches Mischwesen aus Adler und Löwe), "Red Dragon of Wales" 2017 - Roter Drache von Wales, "Unicorn of Scotland" 2018 - Einhorn von Schottland, "Black Bull of Clarence" 2018 - Schwarzer Bulle von Clarence, "Falcon of the Plantagenets" 2019 - Falke der Plantagenets (französische Herrscherdynastie, aus der mehrere Könige Englands hervorgingen, u.a. auch Edward III.), "Yale of Beaufort" 2019 - Yale von Beaufort (mythisches Mischwesen, ziegenbockähnlich mit Hauern eines Ebers), "White Lion of Mortimer" 2020 - Weißer Löwe von Mortimer und dem "White Horse of Hanover" 2020 - Weißes Pferd von Hannover.
Die  Münzgestaltung, sowohl der Motiv- als auch Wertseite, hat der englische Graveur Jody Clark übernommen, der im Dienst der Royal Mint steht und dessen Portrait Elisabeth II. auf den meisten Wertseiten aktueller Münzen der Staaten des Commonwealth of Nations abgebildet ist.

Die Motivseite der letzten Ausgabe der Serie zeigt einen prächtigen halb stehenden Windhund, dessen Vorderpfoten ein Schild halten, auf dem eine Tudor Rose mit einer Krone darüber zu sehen ist. Die rot-weiße Tudor Rose steht für die Vereinigung der Häuser York und Lancaster. Unterhalb des Schilds sind die Initialen "JC" - Jody Clark - zu lesen. Der Hintergrund des Motivs ist mit einer Wabenstruktur versehen, die neben einem weiteren optischen Reiz auch der Fälschungssicherheit dient.
Umrahmt wird das Motiv mit der Angabe des Motivnamens "White Greyhound of Richmond", des Gewichts 1 oz, des Materials "Fine Gold", des Feingehalts 999,9 und des Ausgabejahrs 2021.

Die Wertseite zeigt wie bei allen Münzen der Serie ein klassisches Porträt von Elisabeth II., wobei unterhalb ebenfalls die Initialen "JC" zu erkennen sind. Der Hintergrund ist mit einem Guilloche (ornamentales Muster aus mehreren ineinander verwundenen und überlappenden Linienzügen) versehen, welches 2018 die bis dahin für die Serie verwendete aufgeraute Struktur ersetzt hat.
Umrahmt wird das Porträt vom Nennwert der Münze 100 britische Pfund, dem Namen Elisabeth II. sowie dem Schriftzug "D G Reg F D", was die Abkürzung des lateinischen Titels "Dei Gratia Regina, Fidei Defensor" darstellt - "Königin von Gottes Gnaden, Verteidigerin des Glaubens".

Die Münzen sind einzeln in Münztaschen oder in 10er Tubes erhältlich.

 

Gold The Queen's Beasts - White Greyhound of Richmond 2021

 

 

31.10.2020 - Tobias Dalacker - info@muenzkauf.de

 

 

Ihre Bewertung

Bitte geben Sie die Anzahl der Münzen in das Feld ein.
>

 

Bewertungen und Kommentare

 

 

 

0 Leser haben diesen Artikel von blog.muenzkauf.de auf einer Skala von 1 bis 5 mit durchschnittlich 0 Punkten bewertet.